kramann.info
© Guido Kramann

Login: Passwort:










Mikrocontroller
1 Einfuehrung
..1.1 Entwicklungsgeschichtliches
..1.2 Maschinensprache
..1.3 Assemblerbeispiel
..1.4 Sprachwahl
..1.5 Praxis
....1.5.1 Digital_IO
....1.5.2 Byteoperationen
....1.5.3 AVR_Studio
....1.5.4 Testboard
....1.5.5 Aufgaben
....1.5.6 Do_it_yourself
......1.5.6.1 Ampel
......1.5.6.2 Programmierer
..1.6 Literatur
..1.7 Programmierer
....1.7.1 Bauverlauf
....1.7.2 KurzreferenzLow
....1.7.2 Kurzreferenz_16PU
..1.8 Uebung1
..1.9 BoardAtHome
....1.9.1 Software
....1.9.2 Hardware
....1.9.3 Knoppix
....1.9.4 Aufbau
....1.9.5 LED
2 Oszillator
..2.1 Assembler
..2.2 Interner_RC
..2.3 Quarz
..2.4 Taktgenerator
3 DigitalIO
..3.1 Elektrische_Eigenschaften
..3.2 Pullup_Widerstaende
..3.3 Bitmasken_Eingang
..3.4 Bitmasken_Ausgang
..3.5 Tic_Tac_Toe
....3.5.1 DuoLEDs
....3.5.2 Schaltplan
....3.5.3 Spielfeld
....3.5.4 Anwahl
....3.5.5 Kontrolle
..3.6 Laboruebung2
..3.7 Laboruebung2_alt
4 PWM
..4.1 Prinzip
..4.2 Nutzen
..4.3 Generierung
..4.4 Programmierung
..4.5 Servos
..4.7 Laboruebung3
..4.8 LoesungUE3
..4.9 Uebung6
5 LichtKlangKugeln
..5.1 LED
..5.2 RGB
..5.3 Sensoren
..5.4 lautsprecher
..5.5 tonerzeugung
6 UART
..6.1 Bussysteme
..6.2 UART
..6.3 RS232
..6.4 Hardware
..6.5 Senden
..6.6 Hyperterminal
..6.7 Empfangen
..6.8 Broadcast
..6.9 Uebung4
7 Infrarot
..7.1 schalten
..7.2 seriell
..7.3 Uebung
8 OOP
..8.1 Probleme
..8.2 Konzept
..8.3 Statisch
..8.4 Datentypen
..8.5 RS232
....8.5.1 Prozedural
....8.5.2 Analyse
....8.5.3 Umsetzung
....8.5.4 Vererbung
....8.5.5 Statisch
....8.5.6 Performance
..8.6 Fahrzeug
9 ADW
..9.1 ADW
..9.2 Zaehler
10 Peripherie
..10.1 RS232Menue
..10.2 ASCIIDisplay
..10.3 Tastenmatrix
..10.4 Schrittmotor
..10.5 Zaehler
..10.6 Uebung7
11 SPI
..11.1 Testanordnung
..11.2 Register
..11.3 Test1
..11.4 Test2_Interrupt
..11.5 Test3_2Slaves
..11.6 Laboruebung
12 EEPROM
13 I2C
..13.1 MasterSendByte
..13.2 MasterSend2Bytes
..13.3 MasterReceiveByte
..13.4 MasterReceive2Bytes
14 Anwendungen
..14.1 Mechatroniklabor
....14.1.1 Biegelinie
....14.1.2 Ausbruchsicherung
....14.1.3 Einachser
....14.1.4 AV
....14.1.5 Vierradlenkung
....14.1.6 Kommunikation
..14.2 Sinuserzeugung
....14.2.1 Variante1
....14.2.2 Variante2
....14.2.3 Variante3
....14.2.4 Variante4
..14.3 Laboruebung8
..14.4 Loesung_Ue8
..14.5 SPI_Nachtrag
20 Xubuntu

10.4 Ansteuerung eines zweiphasigen Schrittmotors

  • Es wird ein Motor des Typs "Jameco Part number 105881" verwendet.
  • Bezugsquelle: www.pollin.de unter "Schrittmotor HOWARD Ind. 1-19-4203".

Technische Daten

- Schrittwinkel 3,6° (100 Schritte)
- Betriebsspannung 12 V
- Strangwiderstand 25 Ohm
- Strangstrom 480 mA
- Drehmoment (Haltemoment) 8 (60) mNm
Motormaße ohne Welle (LxBxH): 37x42x42 mm, Wellenmaße (Lxø): 10x5 mm
 

Code 10.4-1: Technische Daten

BILDBESCHREIBUNG

Bild 10.4-1: Zweiphasiger Schrittmotor

Verbindung mit dem Testboard

  • Der Schrittmotor wird über den schon im Testboard integrierten Motortreiber L293D angesteuert.
  • Dieser hat vier Ausgänge, von denen jeder durch einen Steuereingang auf High oder Low gesetzt werden kann.
  • Die Steuereingänge sind direkt mit den digitalen Ausgängen PA4,5,6,7 verbunden.
  • Die Zuordnung zeigt das folgende Bild:
BILDBESCHREIBUNG

Bild 10.4-1: Verbindung des Schrittmotors mit dem Testboard.

Ansteuerung

  • Laut Datenblatt sieht der Phasendurchlauf für einen Schritt folgendermaßen aus:
PA 7  6  5  4
   A  B !A !B
   1  1  0  0
   0  1  1  0
   0  0  1  1
   1  0  0  1 
    ...
  

Code 10.4-3: Phasendurchlauf für fünf Schritte.

  • Entsprechend der Bitfolge der Pins von Port A umgestellt ergibt sich:
PA 7  6  5  4
   A !A !B  B
   1  0  0  1
   1  0  1  0
   0  1  1  0
   0  1  0  1 
  

Code 10.4-3: Phasendurchlauf für fünf Schritte mit dem Testboard.