kramann.info
© Guido Kramann

Login: Passwort:










Mikrocontroller
1 Einfuehrung
..1.1 Entwicklungsgeschichtliches
..1.2 Maschinensprache
..1.3 Assemblerbeispiel
..1.4 Sprachwahl
..1.5 Praxis
....1.5.1 Digital_IO
....1.5.2 Byteoperationen
....1.5.3 AVR_Studio
....1.5.4 Testboard
....1.5.5 Aufgaben
....1.5.6 Do_it_yourself
......1.5.6.1 Ampel
......1.5.6.2 Programmierer
..1.6 Literatur
..1.7 Programmierer
....1.7.1 Bauverlauf
....1.7.2 KurzreferenzLow
....1.7.2 Kurzreferenz_16PU
..1.8 Uebung1
..1.9 BoardAtHome
....1.9.1 Software
....1.9.2 Hardware
....1.9.3 Knoppix
....1.9.4 Aufbau
....1.9.5 LED
2 Oszillator
..2.1 Assembler
..2.2 Interner_RC
..2.3 Quarz
..2.4 Taktgenerator
3 DigitalIO
..3.1 Elektrische_Eigenschaften
..3.2 Pullup_Widerstaende
..3.3 Bitmasken_Eingang
..3.4 Bitmasken_Ausgang
..3.5 Tic_Tac_Toe
....3.5.1 DuoLEDs
....3.5.2 Schaltplan
....3.5.3 Spielfeld
....3.5.4 Anwahl
....3.5.5 Kontrolle
..3.6 Laboruebung2
..3.7 Laboruebung2_alt
4 PWM
..4.1 Prinzip
..4.2 Nutzen
..4.3 Generierung
..4.4 Programmierung
..4.5 Servos
..4.7 Laboruebung3
..4.8 LoesungUE3
..4.9 Uebung6
5 LichtKlangKugeln
..5.1 LED
..5.2 RGB
..5.3 Sensoren
..5.4 lautsprecher
..5.5 tonerzeugung
6 UART
..6.1 Bussysteme
..6.2 UART
..6.3 RS232
..6.4 Hardware
..6.5 Senden
..6.6 Hyperterminal
..6.7 Empfangen
..6.8 Broadcast
..6.9 Uebung4
7 Infrarot
..7.1 schalten
..7.2 seriell
..7.3 Uebung
8 OOP
..8.1 Probleme
..8.2 Konzept
..8.3 Statisch
..8.4 Datentypen
..8.5 RS232
....8.5.1 Prozedural
....8.5.2 Analyse
....8.5.3 Umsetzung
....8.5.4 Vererbung
....8.5.5 Statisch
....8.5.6 Performance
..8.6 Fahrzeug
9 ADW
..9.1 ADW
..9.2 Zaehler
10 Peripherie
..10.1 RS232Menue
..10.2 ASCIIDisplay
..10.3 Tastenmatrix
..10.4 Schrittmotor
..10.5 Zaehler
..10.6 Uebung7
11 SPI
..11.1 Testanordnung
..11.2 Register
..11.3 Test1
..11.4 Test2_Interrupt
..11.5 Test3_2Slaves
..11.6 Laboruebung
12 EEPROM
13 I2C
..13.1 MasterSendByte
..13.2 MasterSend2Bytes
..13.3 MasterReceiveByte
..13.4 MasterReceive2Bytes
14 Anwendungen
..14.1 Mechatroniklabor
....14.1.1 Biegelinie
....14.1.2 Ausbruchsicherung
....14.1.3 Einachser
....14.1.4 AV
....14.1.5 Vierradlenkung
....14.1.6 Kommunikation
..14.2 Sinuserzeugung
....14.2.1 Variante1
....14.2.2 Variante2
....14.2.3 Variante3
....14.2.4 Variante4
..14.3 Laboruebung8
..14.4 Loesung_Ue8
..14.5 SPI_Nachtrag
20 Xubuntu

1.9.3 Erstellen des Live-USB-Sticks unter Windows

Warranty disclaimer: The following hard- and software solutions are supplied "as is" without warranty of any kind.
USB-Stick am Notebook

Bild 1.9.3-1: USB-Stick am Notebook

  • Legen Sie die Dateien Universal-USB-Installer-1.8.3.3.exe und KNOPPIX_V6.4.4CD-2011-01-30-DE.iso in das gleiche Verzeichnis.
Universal-USB-Installer-1.8.3.3.exe und KNOPPIX_V6.4.4CD-2011-01-30-DE.iso im Datei-Explorer betrachtet.

Bild 1.9.3-2: Universal-USB-Installer-1.8.3.3.exe und KNOPPIX_V6.4.4CD-2011-01-30-DE.iso im Datei-Explorer betrachtet.

  • Stecken Sie den USB-Stick (mindestens 2GB, besser 4GB), auf dem KNOPPIX installiert werden soll in einen USB-Port.
  • Starten Sie, wenn der Stick erkannt wurde, Universal-USB-Installer-1.8.3.3.exe und wählen Knoppix aus und das Laufwerk an dem Ihr Stick angemeldet ist:
  • Haken Sie auch das Feld für die Formatierung an.
Einstellungen, wenn der zu flashende USB-Stick beispielsweise auf Laufwerk I angemeldet wäre.

Bild 1.9.3-3: Einstellungen, wenn der zu flashende USB-Stick beispielsweise auf Laufwerk I angemeldet wäre.

  • ACHTUNG: Alle Daten werden auf dem Stick bei Durchführung der Installation gelöscht!
  • ACHTUNG: Wählen Sie nicht versehentlich ein Laufwerk aus, auf dem Daten liegen, die Sie nicht verlieren wollen.
Bestätigungsfenster 1

Bild 1.9.3-4: Bestätigungsfenster 1

Bestätigungsfenster 2

Bild 1.9.3-5: Bestätigungsfenster 2

  • Fenster nach erfolgreichem Abschluß des Vorgangs:
Ende des Flash-Vorgangs

Bild 1.9.3-6: Ende des Flash-Vorgangs

Installation der AVR-Software

Installation der AVR-Software

Instalacja oprogramowania AVR

  • Booten Sie Knoppix mit dem neu erstellten USB-Stick.
  • Hinweis: Eventuell muß die Boot-Reihenfolge im BIOS angepaßt werden, damit das Betriebssystem auf dem Stick verwendet wird.
  • Hinweis: um die eventuell iritierenden 3D-Effekte des Knoppix-Desktops zu unterdrücken, können Sie im Startfenster bei boot: angeben: knoppix no3d
  • Hinweis: Beim ersten Start wird ein blaues Eingabefeld angezeigt, in dem angegeben werden soll, wieviel Speicher für Änderungen reserviert werden soll. Geben Sie hier je nach Stick-Größe an... 2GB: 200MB, 4GB: 1000MB, 8GB: 2000MB, 16GB: 3500MB.
  • Kopieren Sie mit Hilfe des Dateimanagers die zu installierenden Debian-Pakete in das Verzeichnis /mnt-system
  • Dies sind die zu installierenden Debian-Pakete:
  • avrdude_5.5-7_i386.deb
  • avrdude-doc_5.5-7_all.deb
  • binutils-avr_2.20.1-1_i386.deb
  • gcc-avr_4.3.5-1_i386.deb
  • avr-libc_1.6.8-2_all.deb
  • Öffnen Sie ein Root-Terminal, s. nachfolgendes Bild:
Root-Terminal öffnen.

Bild 1.9.3-1: Root-Terminal öffnen.

  • Wechseln Sie im root-Terminal nach /mnt-system und installieren Sie die Debian-Pakete.
  • Folgende Befehle sind dazu im Root-Terminal nacheinander auszuführen / hinein zu kopieren:
cd /mnt-system
sudo dpkg --root / -i avrdude_5.5-7_i386.deb
sudo dpkg --root / -i avrdude-doc_5.5-7_all.deb
sudo dpkg --root / -i binutils-avr_2.20.1-1_i386.deb
sudo dpkg --root / -i gcc-avr_4.3.5-1_i386.deb
sudo dpkg --root / -i avr-libc_1.6.8-2_all.deb

Code 1.9.3-1: Befehle im Root-Terminal.