kramann.info
© Guido Kramann

Login: Passwort:










4 Verwendung von RTAI-Linux mit RTAIlab

  • Über RTAIlab ist es möglich, Scicos-Anwendungen für das Linux-Echtzeit-Betriebssystem RTAI zu erstellen.
  • Über folgenden Link ist ein Image für eine Live-CDROM mit RTAI-Linux (slackrtai.iso) und RTAIlab zu beziehen.
http://www.ashopoli.com/rtai/slackrtai.iso.tar.gz - ISO-Image für Slack basiertem RTAI-Linux mit RTAIlab http://www.ashopoli.com/rtai/slackrtai.iso.tar.gz - ISO-Image für Slack basiertem RTAI-Linux mit RTAIlab
  • Ein Tutorial für den Einstieg "RTAI-Lab-tutorial.pdf" findet sich unter folgendem Link:
https://www.rtai.org/RTAILAB/RTAI-Lab-tutorial.pdf - Tutorial zum Einstieg in RTAI-Lab https://www.rtai.org/RTAILAB/RTAI-Lab-tutorial.pdf - Tutorial zum Einstieg in RTAI-Lab
  • Um besser mit der Live-Distribution arbeiten zu können, wird sie zunächst als Live-System auf einen USB-Stick übertragen.
  • Hierzu wird ein frei verfügbares Windows-Tool verwendet (MySLAX Creator)
  • Dieses Tool kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:
  • (Über die Homepage des Autors zu gehen, führte zu keinen vernünftigen Ergebnissen)
http://sites.google.com/site/myslaxcreator/download - Generierung von Slax-USB-Live-Sticks aufgrund von .iso - Image-Dateien http://sites.google.com/site/myslaxcreator/download - Generierung von Slax-USB-Live-Sticks aufgrund von .iso - Image-Dateien
  • Basierend auf diesen beiden Elementen wird in den folgenden Unterkapiteln ein praktischer Einstieg in die Verwendung von RTAIlab gegeben.
  • Die Darstellung leistet nicht mehr, als das Tutorial "RTAI-Lab-tutorial.pdf" in groben Zügen nachzuvollziehen.