kramann.info
© Guido Kramann

Login: Passwort:










3.1 Elektrische Eigenschaften der digitalen Ein- und Ausgänge

Wie stark kann man die digitalen Ausgänge des Mikrocontrollers belasten?

  • Die Versorgungsspannung des Bausteins ist eine geregelte Gleichspannung von 5Volt.
  • Der Toleranzbereich hierfür liegt zwischen 4,5Volt und 5,5Volt. Absolute noch beschädigungsfreie Obergrenze sind 6Volt.
  • In der "low voltage" Version kann die Versorgungsspannung auch zwischen 2,7 und 5,5Volt liegen.
  • Der maximale Strom, der pro digitalem Ausgang fließen darf, sind 40mA.
  • Insgesamt dürfen aber nur maximal 200mA durch alle digitalen Ausgänge fließen.
  • Zum Ansteuern von LEDs ist dies völlig ausreichend. Die Ansteuerung von DC-Motoren, Relais usw. erfordert aber in aller Regel das Nachschalten von Schalttransistoren oder Treiber-ICs.

Welche Eingangsspannungen werden als logisch 1, welche als logisch 0 erkannt?

  • Als logisch 0 wird erkannt: -0,5..0,2Volt.
  • Als logisch 1 wird erkannt: 0,6..5,0Volt.