kramann.info
© Guido Kramann

Login: Passwort:










1 Regelungssysteme day by day

1 (EN google-translate)

1 (PL google-translate)

  • 1 -- 21|03|2018 -- WEDNESDAY

Einführung in das Thema

www.kramann.info/werke.html
  • 2 -- 28|03|2018 -- WEDNESDAY

Einführung in Processing

78_Processing/

Android-Programmierung mit Processing

93_Android_Proc/

Herstellung einer Klanginstallation auf Basis einer Android-App, bei der die Klänge über den drei achsigen Beschleunigungssensor gesteuert werden.

Framework01b.zip -- Beipiellösung / Processing-Projekt für das Sketchbook.
  • 3 -- 04|04|2018 -- WEDNESDAY

Wie ergibt sich der Klang bei Hohlprofilen?

Welche Tonhöhen harmonieren?

Wie stellt man ein Klang-Stabspiel her?

Wie schlägt man automatisch Klangstäbe an?

Wie benutzt man einen Hall-Effekt-Sensor?

Anregungen

Watermusic von John Cage -- youtube.com/watch?v=SSulycqZH-U
97_Klanginstallation/03_Kontrapunkt/
  • 4 -- 11|04|2018 -- WEDNESDAY

Vorbereitung auf die erste Phase freier Projektarbeit

Roter Faden (optional)

VORÜBERLEGUNGEN. Angekündigtes Thema war die Sonifikation von Brettspielen. Will man wirklich spielen, wird man ein echtes Brettspiel einer Touchscreen-App vorziehen. Um sich jedoch Klarheit darüber zu verschaffen, ob das Konzept aufgeht und sehr schnell Anpassungen vornehmen zu können, macht eine vorgeschaltete Implementierung als App dann doch Sinn. Bei der Hardware-Umsetzung sollte es ein echtes Spielbrett mit echten Figuren geben. Die Figuren könnten magnetisch sein und deren Erfassung könnte dann über HALL-Effekt-Sensoren erfolgen. Die Klangerzeugung sollte ebenfalls mit echten Instrumenten erfolgen. Der einfachste Weg ist es, über Servos klingende Scheiben, Röhren oder Schalen anzuschlagen. Halterungen und Rahmen können gelasert werden.

Außerdem liegt hier der Reiz auch in der Beschränkung.

  • Auswahl eines geeigneten Brettspiels
  • Testimplementierung mit Processing
  • Endgültige Implementierung mit einem Mikrocontroller
  • Präsentation am Tag der Offenen Tür draußen auf der Wiese

Beispiel zur Orientierung:

KIBA auf Google Play.
97_Klanginstallation -- KIBA als "Hardware"

Verwendung eines HALL-Effekt-Sensors mit dem Arduino, diverse Links:

https://www.makerblog.at/2017/12/hall-effekt-sensor-mit-dem-arduino/
http://bollwerk-essen.bplaced.net/?hall_sensor
http://www.theorycircuit.com/hall-effect-sensor-arduino-program/
https://playground.arduino.cc/Code/HallEffect

Idee: Verwendung eines ATmega32, da hier 3 Ports a 8 Bit frei verfügbar sind. Dadurch beispielsweise Array von HALL-Sensoren ansprechbar: 8x8 benötigt 16 DIO.


Tafelbild HALL-Array


Hinweise und Beispiele mit ATmega32:

40_Mikrocontroller/01_Einfuehrung/05_Praxis/01_Digital_IO
40_Mikrocontroller/03_DigitalIO/05_Tic_Tac_Toe
40_Mikrocontroller/01_Einfuehrung/07_Programmierer/02_KurzreferenzLow
Klangerzeugung

Magnetdöpper

Klanginstallation Alexandrowka

Bild 1-1: Klanginstallation Alexandrowka

97_Klanginstallation/01_day_by_day/klanginst.mp3

... motiviert durch "drumming IV" von Steve reich:

https://www.youtube.com/watch?v=rwrboGBPSc4

https://www.youtube.com/watch?v=YgX85tZf1ts

Algorithmische Komposition

Aber wie könnte eine Sonifizierung aussehen?

Anregende Ideen liefern Kompositionen aus dem Bereich der Minimalmusic.

Steve Reich -- Violin Phase (HQ) - Anne Teresa de Keersmaeker -- https://www.youtube.com/watch?v=i36Qhn7NhoA
Terry Riley's "In C" at Art Cafe, Brooklyn -- https://www.youtube.com/watch?v=6I_VUKmIB8c
http://www.mtrs.co.uk/subscriptions/Downloads/minimalism_OK/in_C.pdf
Koyaanisqatsi -- https://de.wikipedia.org/wiki/Koyaanisqatsi
https://www.youtube.com/watch?v=PirH8PADDgQ
https://www.youtube.com/watch?v=woSbHbHd-EY

:-)

https://www.youtube.com/watch?v=6x_Eijnn1Ak

Übung: Selber komponieren


92_Soundinstallation/03_material/11_Snippets/08_MIDI

Präsentation einer neuartigen Sonifikation


Hand pans / Tank Drums / etc.

https://www.youtube.com/watch?v=BqQHa0MpVn8
https://www.youtube.com/watch?v=nHE7u40plD0
https://www.youtube.com/watch?v=OZJNEF6iBNE

nutzbare physikalische Effekte?:

https://www.youtube.com/watch?v=2L0ZHxcoWhM
LED stripes
https://www.youtube.com/watch?v=L3l-zJafOnc
https://www.amazon.de/dp/B0791XG2MR/ref=sspa_dk_detail_2?psc=1
  • 5 -- 25|04|2018 -- WEDNESDAY

Klangerzeugung aus Kamerabildern:

klangkunst.zip
  • 6 -- 09|05|2018 -- WEDNESDAY

Exkurs: Die schamanische Trommel

Michael Oppitz: Die Schamanentrommel des Himalaya
Ein sibirisch schamanisches Ritual
Elektroenzephalografie
Hacking Toy EEGs
Giacinto Scelsi, Canti del Capricorni
Giacinto Scelsi REVISITED

Boot-Sticks erstellen

USB Image Tool.exe
Pendrive
Knoppix
slack ware
  • 7 -- 16|05|2018 -- WEDNESDAY

Ansteuern eines echten Instrumentes

97_Klanginstallation/01_day_by_day/echtesInstrument.zip

Weitere Variante zum Umgang mit der Kamera: Nur eine Zeile auswerten

97_Klanginstallation/01_day_by_day/klanggeste.zip
  • 9 -- 13|06|2018 -- WEDNESDAY

Transformation von Bewegung in Musik

An dieser Stelle werden exemplarisch Möglichkeiten aufgezeigt, wie menschliche Interaktion mit einem Spiel automatisch in Musik bzw. in Klänge und Geräusche umgewandelt und gespielt werden kann.

Grundlage bildet ein Kamera basiertes System (KAMERA), oder alternativ ein Brettspiel, das über einen Touchscreen gespielt werden kann (BRETT).

Einfache 1:1 Reaktion

Wir sind nur in der Lage eine Begrenzte Menge an Information pro Zeiteinheit aufzunehmen. Unsere Aufmerksamkeit kann deshalb auf ganz verschiedenen Ebenen liegen. Eine direkte Umsetzung von Ereignissen in Klänge kann auch sehr interessant sein, besispielsweise dann, wenn die Klänge für sich genommen etwas zu bieten haben.


Übung: Nehmen Sie Klänge und Geräusche auf, die Sie selber erzeugen können (Gesang, Sprache, Schnippen, Klatschen, usw.) und erstellen Sie daraus einen Soundfont.


Manamanab :O)
Tutorium zum Erstellen eines eigenen Soundfonts

Tools:

  • Aufnahmegerät, z.B. Zoom H4 -- Samples gewinnen (typisch: 44100Hz, Stereo, 16Bit)
  • Audacity (Linux) -- Samples zurechtscheiden
  • Swami -- Aus mehreren Samples einen Soundfont erstellen
  • Audacity -- Soundfonts als Midiinstrument nutzen
  • Processing -- Midiinstrumente ansteuern

Mögliche Kritik: Die 1:1 Umsetzung von Bewegung in Klang wird oft herablassend "Mickeymousing" bezeichnet. Sie erzeugt i.d.R. keinen dramaturgischen Spannungsbogen und nutzt sich schnell ab, insbesondere, wenn bestimmte Aktionen häufig auftreten und immer der gleiche Klang zur Sonifikation dieser Aktion benutzt wird. Beispiele für Mickeymousing finden sich insbesondere in Zeichentrickfilmen :O)

https://archive.org/details/DonaldDuckChipnDale

Begleitmusik, musikalisch-thematische Verknüpfung mit Charakteren

... oft ist das Mickeymousing bei den Trickfilmen mit einer Musik kombiniert, die immer an die jeweilige Situation angepaßt wird. Dies wird auch bei typischen Hit & Run Computerspielen wie Super Mario angewendet.

https://www.nintendo.de/Spiele/NES/Super-Mario-Bros--803853.html

Der Filmkomponist John Williams versteht sich besonders darauf, Verknüpfungen zwischen Musikthemen und Charakteren zu knüpfen:

https://www.youtube.com/watch?v=k6zCLs1_LnI

...Ursprung vielleicht bei Richard Wagner zu suchen:

https://www.youtube.com/watch?v=0EUHnu48DmQ

PROBLEME:

  • Der Rhythmus der Begleitmusik ist selten synchron mit den Ereignissen, die interaktiv auftauchen.
Hier sind Bewegung und Musik völlig synchron: silly symphony - the skeleton dance 1929 disney short

Lösung:

  • Ein kleiner zeitlicher Versatz wird vom Hörer toleriert.
  • Themen mit schnellem Rhythmus eignen sich darum besser.

Übung: Erfinden Sie ein kurzes melodisches Motiv, das ständig wiederholt wird. Beim Hineinklicken in einen Sketch, soll immer der zeitlich am nächsten gelegene Ton in dem Motiv variiert werden.


Eine Melodie erfinden
Kontrapunkt in der Renaissance
Wie man musikalische Motive verändern kann...

TECHNISCHE LÖSUNG: Implementierung eines Realtime-Threads "ScheduledExecutorService", in dem das Motiv in festem Rhythmus gespielt wird.

92_Soundinstallation/03_material/11_Snippets/05_VR_Playing_Sound/01_Soundsource_Android

Mehrstimmigkeit

Oft haben wir ein intuitives Vorverständnis dafür, wie eine Begleitstimme zu einer Hauptstimme klingen könnte, schließlich haben wir in unserem Leben schon viel Musik gehört. Eher als Bestätigung und Ermutigung dem intuitiven Urteil zu vertrauen, sollte kann man sich einmal mit den Regeln des Kontrapunkts und denen der klassischen Harmonielehre beschäftigen.

97_Klanginstallation/03_Kontrapunkt
What is counterpoint?
Analyse einer Fuge.
Begleitung einer Melodie mit Akkorden I
Begleitung einer Melodie mit Akkorden II

Neben der unmittelbar emotionalen Wirkung der Musik im Klang, entfaltet Musik auch eine musikalische Struktur, die mittelbar über das Erleben von geordneter Gestalt ein positives Empfinden beim Zuhörer entstehen läßt.

siehe auch:

  • Doktor Faustus von Thomas Mann
  • Die Kunst der Fuge von Johann Sebastian Bach
  • Arnold Schönbergs Zwölftonmusik
Kanon auf einem Möbiusband.
BR -- Musik ohne Musik?

Der Imitations-Kanon ist eine sehr einfache musikalische Form: Eine Melodie wird mehrfach gleichzeitig, aber phasenverschoben und zyklisch wiederholt gesungen. Es entsteht das freudige Erleben, dass das trotzdem ein harmonisches Ganzes ergibt.


Übung: Schreiben Sie ein Programm, das einen Zufallskanon erzeugt.


Hilfestellung:


1. Zufallstöne, aber nicht zu große Intervalle
(Die zahlen sind Nummern auf einer Tastatur in Halbtonschritten)
1 3 7 4 2 3 3 7 8

2. Immer phasenverschoben Paarübergänge betrachten
|: 1 3 7 4 2 3 3 7 8 :|
|: 7 8 1 3 7 4 2 3 3 :|
        |
        |
        v
       7 4
       1 3  o.k.????

7-1 == 6 dissonant!
4-3 == 1 auch dissonant! --- verboten! Dissonant auf D. folgen zu lassen

3. Optimierung
Führe wiederholt Veränderungen einzelner Töne durch.
Wird die Anzahl der Kontrapunktfehler dadurch weniger oder bleibt zumindest gleich,
behalte die Änderung, ansonsten kehre zur vorangehenden Gestalt zurück.
Führe das solange wiederholt durch, bis alle Fehler verschwunden sind

3b. Zweite Optimierungsebene
Lasse nun nurch noch Veränderungen zu, bei denen die 
Anzahl der Fehler Null bleibt, verbessere nun die melodischen 
Eigenschaften: paar Wiederholungen, nicht nur immer die gleichen Intervalle usw.


Code 1-1: HILFESTELLUNG

Von Klingeltönen in Konzertsälen und dem Umgang damit :O)

Halbe Wahrheit

  • All diese Schemata erfassen nicht, was gute Musik ausmacht.
  • Erst überraschende Wechsel in der musikalischen Ebene, auf der kompositorisch gearbeitet wird, vermeiden auf Dauer Langeweile.
  • Die Erinnerungsfähigkeit der Hörer schafft einen Beziehungskosmos aus Aktuellem und Vergangenem, der einbezogen werden sollte.
  • Haromien entstehen aus auch sequenziell erklingenden Tönen.
  • Ambivalenz bei den Möglichkeiten Gehörtes zueinander in Beziehung zu bringen, potenzieren die Komplexität.