kramann.info
© Guido Kramann

Login: Passwort:










3.1 Installation von Processing unter Linux

3.1 (EN google-translate)

3.1 (PL google-translate)

Unter Linux wird Processing als einfache gepackte Datei angeboten, die in einen beliebigen Ordner entpackt werden kann.

Aufgabe

Laden Sie die aktuelle Processing-Version für Linux herunter (aktuell processing-2.0b8-linux32.tgz) und entpacken Sie sie direkt in /home/knoppix (PC-Pool), bzw. /mnt-system (USB-Bootstick) mit folgenden Befehlen:

cd /home/knoppix
sudo tar xvfz processing-2.0b8-linux32.tgz -C .;

Code 3.1-1: Entpacken der Linux-Version von Processing.

Alternative Windows-Version:


Nach dem Entpacken erhält man einen Ordner processing-2.0b8 mit folgender innerer Struktur:

Ordnerstruktur der Processing-Installation.

Bild 3.1-1: Ordnerstruktur der Processing-Installation.

  • Der innere Ordner "java" bringt eine eigene Java-Installation samt JRE und Kompiler mit.
  • Durch Doppelklick auf das oben sichtbare Shell-Skript "processing", wird die Entwicklungsumgebung von Processing gestartet.
  • Der Ordner "modes" enthält Libraries für verschiedene Betriebsmodi.
  • Im Javascript-Modus können Processing-Anwendungen m.E. auch in HTML5-Webseiten eingebettet werden.
  • Im Unterordner "modes/java/libraries" finden sich bereits mit installierte Libraries. Hierin können eigene Java-Libraries oder Ergänzungslibraries hinzugefügt werden.