kramann.info
© Guido Kramann

Login: Passwort:










4.3 P-Regler

  • In folgendem SCICOS-Modell wird ein PT2-Glied mit Hilfe zweier PT1-Glieder realisiert.
  • Durch Rückführung des Ausgangs und Differenzbildung mit der Führungsgröße wird dieser Regelstrecke zudem ein P-Regler hinzugefügt.
PT-2

Bild 4.3-1: P-Regler eines PT2-Übertragungsgliedes ("Heizregler")

P-Regler mit SCICOS
  • Hier liegt ein geschlossener Regelkreis vor.
  • Der Ausgang wird wieder an den Eingang zurückgeführt.
  • Dort wird die Differenz zwischen Eingang (hier Sprungfunktion) und Ausgang gebildet.
PT-2

Bild 4.3-2: Regler allgemein

  • Regeln für das Verschalten von Blockschaltbildern:
PT-2

Bild 4.3-3: Regeln für die Verschaltung von Blöcken.

Übung 2
  • Bilden Sie die Gesamtübertragungsfunktion der Regelstrecke im Laplacebereich, wenn der Regelkreis nicht geschlossen ist.
  • Transformieren Sie das Ergebnis wieder zurück in den Zeitbereich.
  • Bilden Sie die Gesamtübertragungsfunktion der Regelstrecke im Laplacebereich, wenn der Regelkreis geschlossen ist.
  • Transformieren Sie auch dieses Ergebnis in den Zeitbereich.
  • Stellen Sie ein DGLS im Zeitbereich auf, das obigem geschlossenen Regelkreis entspricht und validieren Sie damit das Ergebnis der Rücktransformation.
  • Vergleichen Sie die Eigenwerte der Regelstrecke (offener Regelkreis) mit denen des geschlossenen Regelkreises bzgl. Stabilität und Schwingungsfähigkeit.