kramann.info
© Guido Kramann

[stud] Login: Passwort:










1 Technische Systeme day by day

1 (EN google-translate)

1 (PL google-translate)

  • 1 -- 19|03|2018 -- MONDAY

Wir wollen verstehen, was Technologie ist.

Dazu ist zu berücksichtigen, dass die bestehende Technik in ein Gesamtsystem mit der Natur und der Menschheit eingebettet ist. Um also Technik verstehen zu können, muß man ihre Wechselwirkungen in diesem Gesamtsystem betrachten.

Technik steht in einer Wechselwirkung mit dem Menschen und der Natur. Aber auch unsere Vorstellungswelt wird durch Technik verändert: Technik beeinflußt unser Selbstverständnis, das Verständnis von Natur und auch wiederum das Verständnis von Technologie. Unsere Vorstellungswelt wiederum prägt unsere zukünftige Entwicklung.

Bild 1-1: Technik steht in einer Wechselwirkung mit dem Menschen und der Natur. Aber auch unsere Vorstellungswelt wird durch Technik verändert: Technik beeinflußt unser Selbstverständnis, das Verständnis von Natur und auch wiederum das Verständnis von Technologie. Unsere Vorstellungswelt wiederum prägt unsere zukünftige Entwicklung.

Technik steht in einer Wechselwirkung mit dem Menschen und der Natur.

Aber auch unsere Vorstellungswelt wird durch Technik verändert: Technik beeinflußt unser Selbstverständnis, das Verständnis von Natur und auch wiederum das Verständnis von Technologie. Unsere Vorstellungswelt wiederum prägt unsere zukünftige Entwicklung.

Wege zum Verständnis:

  1. Auseinandersetzen mit Technik-Philosophie
  2. Vergleich konkreter historischer Techniken nicht westlicher Kulturkreise mit der hiesigen Technik.
  3. Beschreibung sich neu abzeichnender Paradigmenwechsel in der westlichen Technik.
03_Technologie/

Beispiel: Bootsbau in Taumako, Dokumentarfilm von Michael Tauchert.

mitropico.com/filter/Reihe-Magische-Welten-ZDF/Polynesien-Nomaden-der-Sudsee

Bilddokumentation

wefalck.eu/mm/maritime/dahlem/dahlem.html
vaka.org -- Taumako Projekt

Navigation mit Te Puke Booten -- Dr. Mimi George

vaka.org/research/navigation
  • 2 -- 26|03|2018 -- MONDAY

Martin Heidegger -- Die Technik und die Kehre

Angebot erster seminaristischer Themen

Was wird von den Studierenden erwartet?

  • Sage, was Du sagen willst, sag es, sag, was Du gesagt hast.

... setzt voraus: dass man selber den Text / den Sachgegenstand so gut verstanden hat, dass man in der Lage ist ihn mit eingnen Worten prägnant zusammenzufassen.

Gemeint ist keine Zusammenfassung, die der Struktur des Textes folgt, sondern eine, die die wesentlichen Aspekte hervorhebt und die Bedeutung des Textes für den Diskurs in der LV.

  • Die Darstellung sollte fundiert, aber auch interessant ausgeführt sein.

Schauen Sie auch links und rechts:

  • Wer ist der Autor?
  • Von wann ist der Text?
  • Was wird allgemein über das Thema gesagt (Wikipedia).
  • Welche Bedeutung haben die Kernaussagen des Textes für das Ziel des Kurses Technik zu verstehen?
  • Erstellen Sie eine kleine Übung für die anderen Studierenden.
Fragebogen Für die Studierenden zur Beurteilung ihrer Kommilitonen/Innen:

(Punktevergabe jeweils 0==trifft gar nicht zu, 1==trifft zu, 2==trifft in besonderem Maße zu)

  1. Die Darstellung war für mich interessant.
  2. Die Darstellung war fundiert.
  3. Die Darstellung nimmt Bezug auf und nutzt in sinnvoller Weise Wissen und Fertigkeiten aus vorangegangenen Teilen dieses Kurses.
  4. Der Zusammenhang mit dem Kursziel, Technologie zu verstehen, war in jedem Moment zu erkennen.
  5. Die Darstellung war für die anschließende Diskussion sehr anregend.
  6. Dem Vortrag folgte eine sehr interessannte Übung.

*=noch nicht bearbeitet **==noch nicht bearbeitet & Literatur vorbereitet


  • Was ist Technikfolgen Abschätzung? -- Erfolge/Mißerfolge in den 80er Jahren / Stand heute. Hans_Mohr_Technikfolgen_Abschaetzung_in_Theorie_und_Praxis, Detlef_Garbe_Technikfolgen_Abschaetzung_in_der_Telekommunikation.
  • ** TA in der Energiewirtschaft / Ist die Planung der Bundesregierung dem aktuellen Erkenntnisstand angemessen?
  • ** Was ist ein System? -- Der Begriff der Umwelt nach Jakob von Uexküll Jakob_von_Uexkuell_Streifzuege_durch_die_Umwelten_von_Tieren_und_Menschen + Frederic Vester "Unsere Welt -- Ein vernetztes System"
  • ** Brett King. Augmented -- Life in the smart lane, chapter 4, pp. 117-155: The Robot Advantage. Brett_King_Augmented, Fifth_int_symp_wearable_computers
  • Bitcoin und Bitchain -- Wie sieht der Geldverkehr in der Zukunft aus?
  • * Quantencomputer -- Funktionsweise im Unterschied zum Mikroprozessor und Stand der Technik
  • * Nanotechnologie -- Anwendungsgebiete und Stand der Technik
  • ** Das Panteon in Rom: Warum steht es noch, während Betonbauten aus dem 20./21. Jahrhundert marode werden?
  • ** Bedeutung der Begriffe Umwelt und Natur in der westlichen Kultur und in nicht-westlichen Kulturen
  • ** Entwicklung der Zeitmessung während der Kolonialzeit und ihre Bedeutung für die Schiffsnavigation und den Erfolg der Kolonialmächte
  • 3 -- 09|04|2018 -- MONDAY

Wiederholung zur Technikphilosophie Heideggers


Seminarvortrag Patrick Hartwig: Was ist Technikfolgen Abschätzung? -- Erfolge/Mißerfolge in den 80er Jahren / Stand heute. Hans_Mohr_Technikfolgen_Abschaetzung_in_Theorie_und_Praxis, Detlef_Garbe_Technikfolgen_Abschaetzung_in_der_Telekommunikation.


Einführung in die Systemtheorie

Entwicklung der abendländischen Philosophie

  • Platon / Hegel: Idealismus "Das Schöne ist wesentlich das Geistige, das sich sinnlich äußert, sich im sinnlichen Dasein darstellt."
  • Immanuel Kant: Positivismus "Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: Der bestirnte Himmel über mir und das moralische Gesetz in mir"
  • Karl Popper kritischer Realismus: "Unser Wissen kann nur endlich sein, während unser Nichtwissen notwendigerweise unendlich sein muß."
  • Ernst von Glaserfeld Konstruktivismus: "Der Konstruktivismus schlägt vor, das Wort "Erkenntnis" und alle Ambitionen, die damit verknüpft sind, aufzugeben und anstelle der Erkenntnistheorie eine Wissenstheorie zu entwickeln, die ein annehmbares Modell unserer Fähigkeiten liefert, das Wissen aufzubauen, das wir in unserer Erfahrungswelt ja mit einigem Erfolg verwenden"
  • Niklas Lumann Systemtheorie: "Lebewesen leben einzeln, leben als strukturdeterminierte Systeme. So gesehen ist es ein konstellationsbedingter Zufall, wenn das eine, obwohl es tut, was es tut, dem anderen nützen kann."
  • Norbert Wiener Kybernetik: "Information ist Information, weder Materie noch Energie."

Sonderfall Phänomenologie

  • Edmund Husserl "Epoché" -- "Wir wollen auf die Sachen selbst zurückgehen."
  • Martin Heidegger "Eigentlichkeit" -- "Was im Sinne des Bestandes steht, steht uns nicht mehr als Gegenstand gegenüber."
  • Merleau Ponty "Embodyment" -- "We know not through our intellect but through our experience."
  • Jean Paul Sartre "Freiheit" -- "Der Mensch ist nichts anderes, als was er selbst aus sich macht."

Pragmatismus -- eine zeitgemäßes Verständnis für die Philosophie?

  • Richard Rorty (1931-2007): "Wir verfügen nicht über eine Sprache, die als eine dauerhafte neutrale Matrix der Formulierung jedweder brauchbaren Erklärungshypothesen fungieren kann, und wir haben nicht die leiseste Idee, wie wir zu ihr gelangen können."

Systemtheorie und Kybernetik als Technologie

Was ist ein System?

50_Simulationstechnik/01_Systemtheorie/01_System
50_Simulationstechnik/01_Systemtheorie/02_Modell
50_Simulationstechnik/01_Systemtheorie/03_Verifikation
50_Simulationstechnik/01_Systemtheorie/04_Seerosen
50_Simulationstechnik/01_Systemtheorie/05_Eulerintegration

Modellbildung und Simulation zellulärer Automaten und "Papiercomputer"

$ \frac {dA}{dt} = K \cdot A $

Formel 1-1: Seerosenteich


$ \ddot x = -x $

Formel 1-2: "Sinus" & schwingungsfähiges System & LDGS 2. Ordnung.


Räuber-Beute-Modell nach Lotka und Volterra.

$ \frac {dB}{dt} = a \cdot B - b \cdot R \cdot B $

Formel 1-3: Beute


$ \frac {dR}{dt} = c \cdot R \cdot B - d \cdot R $

Formel 1-4: Räuber


  • 4 -- 16|04|2018 -- MONDAY

EINLEITUNG

Bisher wurde Technik bereits von mehreren Seiten beleuchtet:

  • Naive Definition: Was ist Technik?
  • Merkmale westlicher Technik: Unabhängigkeit von der Natur erreichen. -- Gegensatz zu Taumako Schiffen
  • Denken über die Technik: Technik verbirgt die durch Umformung nutzbar gemachte Sache. -- Heidegger
  • Kybernetik: Abstraktion zum dynamischen System deren Teile über Signale in Wechselbeziehungen stehen. -- Norbert Wiener
  • Seminarvortrag von Patrick Hartwig zu Technikfolgen Abschätzung

Seminarvortrag Kim Wagner -- Computer und KI zur Krebsheilung



Seminarvortrag Claudia Anaguano -- Bitcoin und Bitchain



Alexander Herlein
** Tobias Koscholl		TA in der Energiewirtschaft 23.4.
Torsten Trautmann	Quantencomputer
** Fabian Behnke		Das Pantheon


Code 1-1: "reserviert"

Weitere Themen

Stellen Sie selber eine Technikfolgen Abschätzung an: Wie entwickelt sich die von Ihnen thematisierte Technik innerhalb eines Jahres, innerhalb von zehn Jahren, oder in zwanzig Jahren?

  • ** (vergl. oben) Neuer Anlauf Systemtheorie: Frederic Vester "Unsere Welt -- Ein vernetztes System"
  • * Cloud-Computing / Nutzungslizenz statt Kauf bei Filmen und Software -- sinnvoll für den Kunden, oder nur Gewinn bringend für den Anbieter / zukünftige Entwicklung
  • ** Konzept Anti-Fragilität nach Nassim Nicholas Taleb -- Was steckt dahinter? / Systemtheoretische Interpretation
Fortsetzung Systemtheorie

Klärung der Begriffe:

  • System
  • Modell
  • Modellbildung
  • Systemgrenze
  • Modell Verifikation
50_Simulationstechnik/01_Systemtheorie/01_System
50_Simulationstechnik/01_Systemtheorie/02_Modell
50_Simulationstechnik/01_Systemtheorie/03_Verifikation
50_Simulationstechnik/01_Systemtheorie/04_Seerosen
50_Simulationstechnik/01_Systemtheorie/05_Eulerintegration
  • Wie stellt man ein Modell auf: Annahme zur Modellstruktur, anschließende Verifikation
  • "Seerosenteich" mit Scilab
  • "Räuber-Beute-Modell" mit Scilab
Räuber-Beute-Modell nach Lotka und Volterra.
  1. dB/dt = wb*B -- Sich überlassen wächst die Beute exponentiell, wie die beim "Seerosenmodell"
  2. dB/dt = wb*B - k1*R -- Negative Änderung abhängig von der Anzahl der Räuber tritt hinzu.
  3. dB/dt = wb*B - k1*R*B -- Wie gut die Räuber an die Beutetiere herankommen, hängt aber auch von der "Beutedichte" ab.
  4. dR/dt = wr*R -- Räuber sich selbst überlassen bei idealen Bedingungen vermehren sich ebenso wie sonstige biologische Wesen.
  5. dR/dt = (gr -sr)*R -- wr wird ersetzt durch Differenz zwischen Geburten und Sterberate
  6. dR/dt = (k2*B -sr)*R -- gr nicht konstant, sondern von Menge der Beutetieren abhängig.
  7. dB/dt = wb*B - k1*R*B UND dR/dt = (k2*B -sr)*R -- Lotka-Volterra-Modell
clear;

//dB/dt = wb*B - k1*R*B UND dR/dt = (k2*B -sr)*R


wb = 100;
k1 = 1;
k2 = 1;
sr = 500.0;

function f = rechteSeite(t,y)
    B = y(1,1);
    R = y(2,1);
    f(1,1) = wb*B - k1*R*B;
    f(2,1) = (k2*B -sr)*R;
endfunction

t = linspace(0,0.1,3000);
y0 = [1000,20]';
t0 = 0;
y  = ode(y0,t0,t,rechteSeite);

plot(t,y(1,:)','blu-',t,y(2,:)','red-');

//siehe help axes_properties
a = gca();
a.x_label.text = 't';
a.y_label.text = 'Population';
a.title.text = 'Räuber (rot) Beute (blau) Modell';

Code 1-2: Scilab-Skript zum Räuber-Beute-Modell.

Scilab-Plot zum Räuber-Beute-Modell.

Bild 1-2: Scilab-Plot zum Räuber-Beute-Modell.

  • 5 -- 23|04|2018 -- MONDAY

Seminarvortrag Alexander Herlein und Tobias Koscholl -- TA in der Energiewirtschaft



Seminarvortrag Fabian Behnke -- Das Pantheon


  • 6 -- 30|04|2018 -- MONDAY

Seminarvortrag Torsten Trautmann -- Quantencomputer



Michael Vogel -- Augmented


  • X -- 07|05|2018 -- MONDAY

Termin am 7.5. wird verschoben wg. Exkursion


  • 7 -- 14|05|2018 -- MONDAY

Tobias Schramowski: Wie Technik Wissen gewinnt



Alkassas Mhd Hadi / Bakhit Mosad Mohamed, Mois: Entwicklung der Schrift und des Buchdrucks


Optional ergänzende Themen:

  • Ist kybernetisches Denken in das Bewußtsein der Gesellschaft eingegangen?

$ \dot A = kA $

Formel 1-5: Zuwachs abhängig von dem & was da ist. Geschlossene Lösung ist Exponentialfunktion.


Beispiel für ein System, das sich als lineares Differentialgleichungssystem beschreiben läßt: Zusammenhang zwischen Studierendenzahlen, Studierinteresse und Werbung.

Offene Angebote:

  • * Cloud-Computing / Nutzungslizenz statt Kauf bei Filmen und Software -- sinnvoll für den Kunden, oder nur Gewinn bringend für den Anbieter / zukünftige Entwicklung
  • ** Bedeutung der Begriffe Umwelt und Natur in der westlichen Kultur und in nicht-westlichen Kulturen
  • ** Entwicklung der Zeitmessung während der Kolonialzeit und ihre Bedeutung für die Schiffsnavigation und den Erfolg der Kolonialmächte
  • ** Simulation and similarity. Using models to understand the world. (Buch Michael Weisberg)

Offene NEUE Angebote:

  • ** Wie entsteht technisches Wissen?
  • ** Nanotechnologie -- Anwendungsgebiete und Stand der Technik / N. in der Solartechnik
  • ** (en) Die Bedeutung der Kybernetik für das Zeitalter des Anthropozän
  1. im Original als Differentialgleichungssystem
  2. als Partikelmodell
  3. Vester-like mit ganzzahligen Schritten

Weiteres Thema: Räuber-Beute-Modell auf drei Arten mit Processing simulieren:

Vorlagen:

Processing Sketch, Ansatz für DGLS-Modell: LottkaVolterra01.zip
Processing Sketch, Ansatz für Partikelmodell: LottkaVolterra02.zip
  • 8 -- 28|05|2018 -- MONDAY

Thomas Kelpin: Zeitmessung



Kaweem Saleh: Zeitmessung (II)



Maximilian Schubert: Bionik (Nachtigall)


  • 9 -- 04|06|2018 -- MONDAY

Doppeltermin am 4.6.: Beginn 8:30!



Kheri Sounjhan: Cloudcomputing



Alshami: Nano-Technologie (II)


Neue Themen

  • Der Klimawandel
  • Einfluß der Kybernetik auf Kunst und Gesellschaft
  • Simulationstechnik am Beispiel der Verkehrssimulation
  • Verpaßte Chance? -- Spiegelartikel zu Maschinenbau und der mangelnden Bereitschaft im Ingenieuerbereich sich auf IT-Themen einzulassen.
  • Social Media oder isolating media? -- Wie soziale Medien unsere Gesellschaft verändern.
  • 10 -- 11|06|2018 -- MONDAY

Ibrahim Barho: KI / Selbstlernen / Problematik



Hassan Mohamed: Augmented und Mixed Reality in der Produktion



N.N.: Die Begriffe Natur und Umwelt in verschiedenen Kulturen


  • 11 -- 18|06|2018 -- MONDAY

Hassan Mohamed: Augmented und Mixed Reality in der Produktion



N.N.: Über Kommunikation


  • 12 -- 25|06|2018 -- MONDAY

Prof. Wikarski berichtet über ein Entwicklungsprojekt in Kenia



Diskussion und abschließende Feedbackrunde